Ihr Warenkorb
keine Produkte

Hunde-Reporter Jahresabo - 12 Ausgaben

Art.Nr.:
04811
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Abo ab Ausgabe:
63 (aktuell, September 2017)
64 (erscheint am 29.09.2017)
44,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Kunden mit Lieferadresse ausserhalb Deutschlands wählen bitte die folgende Abo-Option

Hunde-Reporter Jahresabo zum Preis von 44,- Euro inklusive Versand



Hinweise zur Abo-Laufzeit
- Dieses Angebot gilt nur für Kunden mit einer Lieferadresse innerhalb Deutschlands
- Die Lieferung des Abos beginnt mit der auf der Produktseite ausgewählten Ausgabe, frühestens jedoch nach eingang der Zahlung
- Das Magazin "Hunde-Reporter" erscheint monatlich.
- Das Abo beinhaltet 12 Ausgaben
- Falls das Abo nicht einen Monat vor Ablauf gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein Jahr, gleich 12 Ausgaben zum Jahres-Abo-Preis

Die Ausgabe 33 ist ab dem 27.02.2015 im Handel erhältlich.

Aus dem Inhalt der Ausgabe 33


Reportagen
- Seite 06: Ackenheil - Tipps vom Hunde-Anwalt
- Seite 12: Neanderthaler - Doggyday im Museum
- Seite 18: Hunde im Büro - So toll sind Tiere am Arbeitsplatz
- Seite 22: Messe in Münster - Das große Doglive Event
- Seite 26: Rasseportrait - Der Berner Sennenhund
- Seite 32: Die Hunde der Ureinwohner - Fellnasen in Papua Neuguinea
- Seite 34: Der zweite Hund - Mit Karen Uecker
- Seite 40: Reisetipps - Unterwegs in Mecklenburg
- Seite 46: Begleithunde - Mit Trainerin Filiz
- Seite 52: Superhelden - Helfer auf 4 Pfoten
- Seite 54: Fellpflege - Die Profi-Tipps

Entertainment
- Seite 07: Backen mit Bello - Die Hundebackrezepte
- Seite 44: Promihund Ludwig - Neues vom süßen Big-City-Dog
- Seite 58: Redaktionshund Snoopy - Seine erstaunlichen Bekanntschaften
- Seite 62: Literaturtipp - Aktuelle Hunde-Bücher

Gesundheit
- Seite 20: Erbrechen - Ursachen & Hilfe

Erziehung
- Seite 14: Spielsachen - Intelligenz spielend fördern
- Seite 38: Trick-Kiste - Hundetricks mit Julia Preiß
- Seite 48: Dirk Lenzen gibt Rat - Der Hunde-Profi
- Seite 56: Hundeschule - Welche ist für mich die Richtige?


Rubriken
- Seite 03: Editorial – Impressum - Wer macht was, wann, wie und warum
- Seite 06: Fellnasen-News - Neuigkeiten aus aller Welt
- Seite 08: Fotostory - Caesar liebt die Natur
- Seite 10: Fellnasen-News - Neuigkeiten aus aller Welt
- Seite 59: Kreuzworträtsel & Witze - Tierische Unterhaltung
- Seite 60: Termine & Events - Veranstaltungen für Hundefans
- Seite 61: Bestellschein - Magazin frei Haus - Schnupper- oder Vollabos bestellen
- Seite 64: Kleinanzeigen - Inserate aus ganz Deutschland
- Seite 66: Vorschau - Und was gibt´s nächstes Mal? - Spektakuläres und Spannendes



Der Begriff Reporter ist bekannt für eine spezielle Tätigkeit eines Journalisten vor Ort. Er versteht es, das aktuelle und wichtige Zeitgeschehen aufzuspüren und es für die Öffentlichkeit publik zu machen.
Genau das wollen die Hunde-Reporter auch. Sie wollen nicht nur über die üblichen trockenen Themen Erziehung, Leinenführung oder rechtliches berichten, sondern darüber hinaus über alles, was in den Herzen der Hundeliebhaber und auch der Hunde vorgeht.
Die Hunde-Reporter wollen die Schreibtisch-Schriftstellerei ergänzen durch die persönliche Berichterstattung vor Ort - im Auge des Geschehens.
Für diesen Zweck sind unter anderem Amateur-Reporter aufgerufen, ihre Beobachtungen und Fotografien von den Original-Schauplätzen mit einzubringen. Hunde-Reporter gehen in die Hunde-Spielzimmer, in die Tierkliniken, auf Hundemessen und sonstige Veranstaltungen, um den Geist des innigen Bandes zwischen Mensch und Hund sichtbar werden zu lassen.
Um die Lebendigkeit der Berichterstattung noch zu untermauern, sollen Künstler, wie zum Teil weltweit bekannte Fotografen oder Maler, vorgestellt werden. Die "Hunde-Reporter" möchten vor allem die schöne, herzerwärmende Faszination Mensch/Hund ansprechen, ohne jedoch die negativen Vorkommnisse zu vergessen. Darum hat neben den aktuellen Neuigkeiten aus der heilen Welt auch der so wichtige Bereich Tierschutz einen großen Stellenwert.
Ein ebenso besonderes Augenmerk gilt der freundschaftlichen Zusammenarbeit mit den Verbänden und Vereinen, mit den Tierheimen oder sonstigen helfenden Institutionen.
Die Idee der Hunde-Reporter besteht darin, Leser vom Ort des Geschehens in Wort und Bild zu informieren, und sie aktiv in so vielen Bereichen wie möglich selbst mitwirken zu lassen.